Schulprofil

Ausbildungsrichtungen

Das Clavius-Gymnasium bietet die naturwissenschaftlich-technologische Ausbildungsrichtung (NTG) sowie die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildungsrichtung (WSG) an.

Gemäß den Vorgaben Lehrplans für die Gymnasien in Bayern mit naturwissenschaftlich-technologischer Ausbildungsrichtung, aber auch gemäß dem Ziel des Unterrichtens mit konkretem Realitätsbezug und mit gesellschaftlicher Relevanz legt das Clavius-Gymnasium einen besonderen Schwerpunkt auf den Unterricht in den MINT-Fächern (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik).

In der naturwissenschaftlich-technologische Ausbildungsrichtung wird Chemie ab der Jahrgangsstufe 8 als Kernfach geführt; bis zum Abitur wird Unterricht in Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Informatik erteilt; Mathematik ist obligatorisch schriftliches Abiturprüfungsfach.

In der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsrichtung wird das Fach Wirtschaft und Recht ab der Jahrgangsstufe 8 als Kernfach geführt.

Fremdsprachen

1. Fremdsprache: Englisch

2. Fremdsprache: Latein oder Französisch

2. Fremdsprache kann nach der Jahrgangsstufe 9 abgewählt und durch Spanisch ersetzt werden, das dann bis zum Abitur fortgeführt werden muss.

Im NTG und WSG: SpanischPlus! im Wahlbereich 9. - 11. Jahrgangsstufe inklusive Wirtschafts-Spanisch

Französisch, Italienisch, Chinesisch und Russisch als Wahlunterricht, nach Bedarf Wirtschaftsenglisch

Naturwissenschaften und Technologie

Nicht zuletzt bedingt durch die Geschichte des CG als ehemalige Oberrealschule und mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium haben die naturwissenschaftlichen Fächer traditionsgemäß am Clavius-Gymnasium einen besonders hohen Stellenwert.

Aktuell verfügt das Clavius-Gymnasium über ein breites Angebot an naturwissenschaftlichem Unterricht von der Unterstufe bis hin zum Abitur.

Mathematik wird von der 5. bis zur 9. Jahrgangsstufe mit vier Wochenstunden, in der 10. Jahrgangsstufe mit drei Wochenstunden und in der Oberstufe (11. und 12. Jahrgangsstufe) mit vier Wochenstunden unterrichtet.

Bereits in der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe wird das Fach Natur und Technik mit naturwissenschaftlichen und informationstechnischen Lerninhalten im Umfang von 3 Wochenstunden unterrichtet.

In den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 werden zusätzlich zu den zwei Wochenstunden in Physik und Chemie in der naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildungsrichtung jeweils zwei Profilstunden Physik und Chemie unterrichtet.

Das Fach Biologie wird in den Jahrgangsstufen 9 und 10 im Umfang von zwei Wochenstunden erteilt.

Informationstechnischer Unterricht wird in den Jahrgangsstufen 9 und 10 im Umfang von zwei Wochenstunden erteilt.

Darüber hinaus wird in Mathematik, Physik und Chemie in der 9. und 10. Jahrgangsstufe Förderunterricht erteilt.

Seit vielen Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler mit großem Erfolg an den Wettbewerben "Schüler experimentieren" (5. bis 7. Jahrgangsstufe) und "Jugend forscht" (ab 8. Jahrgangsstufe) teil.

Darüber hinaus beteiligen sich Schülerinnen und Schüler erfolgreich am Wettbewerb Vision-Ing21 des Förderkreises Ingenieurstudium e.V. http://www.vision-ing21.de .

Das Clavius-Gymnasium unterhält eine

Partnerschaft mit dem Lehrstuhl für chemische Reaktionstechnik der Universität Erlangen-Nürnberg http://www.crt.cbi.uni-erlangen.de

sowie die

Bildungspartnerschaft mit der Robert Bosch GmbH, Werk Bamberg im Rahmen der Initiative „Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland“ http://www.wissensfabrik-deutschland.de/index.php

Im Rahmen der Vortragsreihe "Naturwissenschaften am Clavius-Gymnasium" referieren Wissenschaftler vor interessierten Schülerinnen und Schülern und initiieren einen Dialog über Themen und Fragestellungen, die über den lehrplangemäßen Unterricht hinausreichen.

IT-Bildung/E-Learning/Virtual Learning

Ab der 8. Jahrgangsstufe bietet das Clavius-Gymnasium Unterricht in Tablet-Klassen an, in denen die Förderung des eigenverantwortlichen Lernens und des verantwortungsvollen Umgangs mit neuen Medien im Mittelpunkt des methodischen Vorgehens stehen.

In der Mittelstufe erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Europäischen Computerführerschein (ECDL) zu erwerben; hiervon wird reger Gebrauch gemacht.

Bei dem Peer-Projekt „Netzgänger“ vermitteln Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 ihren Mitschülern der Jahrgangsstufe 6 stufenübergreifend Medienkompetenz im Schulalltag.

Alljährlich bietet das Clavius-Gymnasium den Schülereltern Informationsmodule zum Thema E-Learning und dem verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien an.

Durch die zentrale E-Learning-Plattform "mebis" hat jede Lehrkraft am Clavius-Gymnasium die Möglichkeit, für ihre Schülerinnen und Schüler virtuelle Klassenräume einzurichten.

Aufgrund seiner herausragenden Kompetenz im Bereich Unterricht mit modernen Medien wurde das Clavius-Gymnasium 2011 vom Bayerischen Kultusministerium zur Referenzschule für Medienbildung ernannt.

 

Musische Bildung

Vielgestaltige Leseförderung

Mehrere Schulspielgruppen: Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe

Musikalische Ensembles: Chöre - Orchester - BigBand - Percussion - Combo - Instrumentalunterricht

Musical-Produktionen seit vielen Jahren

Sport

Moderne Dreifachturnhalle

Differenziertes Angebot