CG-Adventskonzert 2018











Am Dienstag, den 4. Dezember lud das Clavius-Gymnasium zum Adventskonzert in die obere Pfarre. Die Musik-Ensembles der Schule hatten für diesen Abend in wochenlanger Vorarbeit wieder ein besinnliches und abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Zu diesem begrüßte StDin Eberwein die Zuhörer im Gotteshaus herzlich.

Stimmungsvoll eröffnete die Big Band unter der Leitung von StR Veit Meier mit einer „Christmas Declaration“ und zwei Sätzen aus einer Suite des Renaissance-Komponisten Tilman Susato die besinnlichen eineinhalb Stunden.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von StRefin Anna Schmitt gab beherzt das „Only you“ von Vincent Clarke zweistimmig zum Besten.

Anschließend sang der Lehrerchor unter der Leitung von StRin Teresa Diller das sphärische „Seal Lullaby“ sowie ein Arrangement von Shawn Kirchner zu „Es ist ein Ros entsprungen“, zu dem die Saxophon-Töne von Daniel Sauer wunderbar harmonierten.

Nun schloss sich der erste von drei besinnlichen Textbeiträgen der Fachschaften evangelische und katholische Religion an.

John Williams „Somewhere in my melodies“ verband glockenrein schwebende Mallet-Klänge des Schlagzeug-Ensembles (Konrad Czech, Bastian Czok, Valentin Fitros, Tizian Friedmann, Luis Ratschker, Leitung: Teresa Diller) mit dem solistischen Klang der Querflöte, gefühlvoll vorgetragen von Anna Schmitt.

Zarte und gefühlvolle Töne schlug nun auch das Orchester unter der Leitung von Teresa Diller an - mit einem Adagio von Tomaso Albinoni, der neoklassizistischen Komposition „Ancient Aires and Dances“ von Ottorino Respighi und der schwebend-besinnlichen „Meditation“ aus der Oper „Thais“ von Jules Massenet, bei der David Do mit seinem wundervollen Solospiel glänzte.

Im gemeinsamen Lied „Nun freut euch, ihr Christen“, das von allen Ensembles und Chören gesungen und musiziert wurde, wirkte zudem auch das Publikum als Chor mit.

Der Mittel-/Oberstufenchor ließ nach einem Satz von Ben Parry über das englische Weihnachtslied „The Coventry Carol“ mit „Oh Happy Day“ und „From the bottom of your heart“ unter der Leitung von OStR Heiko Kröner Gospel-Stimmung aufkommen. 

Nachdem die Big Band mit „A Christmas overture“ von Roland Kernen den Auftakt zu Weihnachten offiziell eingeläutet hatte, schlossen sich noch einmal alle Ensembles und Chöre zu dem gemeinsam vorgetragenen „Candlelight Carol“ von John Rutter – souverän geleitet von Anna Schmitt - zusammen, worauf der Schlussapplaus die vorweihnachtliche Veranstaltung beendete.

Von der Spende zu diesem Konzert wurde der Betrag von 400, 75 Euro auf das Spendenkonto des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ e. V. überwiesen, von welchem Hilfsprojekte für Kinder in den ärmsten Regionen der Erde in den Bereichen Ernährung, medizinische Versorgung und Bildung finanziert werden.

Heiko Kröner