CG-Sommerserenade











CG- Sommerserenade - ein wunderbar wandelbarer Konzertabend mit vielen Überraschungen -

Wenn insgesamt 215 Musiker aus drei Nationen an einem lauen Sommerabend alle Ecken und Winkel des Clavius-Gymnasiums in ein buntes und tönendes Kulturfestival verwandeln, dann darf man von einem besonderen Konzertereignis am Ende des Schuljahres sprechen.

Auf vier "Hörstationen" konnte sich das zahlreich erschienene Publikum verteilen, hie und da verweilen, bekannte Gesichter wiedersehen, in Erinnerungen schwelgen, sich austauschen, ja sogar tanzen und den Abend zu jazzig-poppigen als auch klassischen Klängen bei Fingerfood und Getränken genießen.

Das Bedford Brass Ensemble sowie der Lehrerchor und zwei Schulbands brachten auf stimmungsvoll illuminiertem Schotter zwischen Bauzaun und Styroporplatten die Baustelle zum Klingen und verliehen dem Pausenhof einen herben Charme; während im kammermusikalischen Ambiente des Musiksaals Unterstufenpercussion und Flötenensemble Fetziges und Feines intonierten.

Auch die Turnhalle wurde für diesen Abend in das bunte Festivaltreiben integriert und von Akrobatinnen der 5. Jahrgangsstufe "besprungen" - angefeuert vom auf der Galerie vorbei wandelnden Publikum.

Anfang und Ende des musischen Rundgangs war die Aula. Auf deren Hauptbühne sangen und spielten in ungezwungener Atmosphäre  die beiden Schulchöre, das Orchester, die Big Bands des CG und der Jesuit High School New Orleans. Gemeinsam mit einer eigens initiierten 25-köpfigen Ehemaligenband wurde so die Musik an sich aber insbesondere auch der 25. Geburtstag der CG Big Band ausführlich gefeiert.

Am Ende eines langen und facettenreichen Abends spielte unter dem tosenden Applaus der anwesenden Schulfamilie sowie der Gäste aus New Orleans eine fast hundertköpfige Gemeinschaftsband den Titel "Music", gewissermaßen als alles umfassendes Motto eines außergewöhnlichen, bunten und etwas anderen Konzertes.

Der Dank der Fachschaft Musik richtet sich an alle Musikerinnen und Musiker, die Veranstaltungstechnik, das Hausmeisterteam, die SMV und das Mensateam für die kulinarische Versorgung sowie allen Helfern und Unterstützern, die an die Durchführbarkeit dieses ungewöhnlichen, bunten und andersartigen Konzertabends geglaubt haben.

vm