Eine Straßenbahn für Bamberg



Der Plan steht grob. Aber das Projekt wurde wirklich durchdacht: von einem Schülerteam am CG im Rahmen der Projektmanagement-Schulung für P-Seminarteilnehmer der Q11. An zwei Terminen Ende Februar 2018 lernten insgesamt ungefähr hundert Schülerinnen und Schüler, wie man professionell ein Projekt durchführt. Angeleitet wurden sie von Frau Schley, Frau Schlauch und Herrn Unger von der Robert Bosch GmbH in Bamberg, dem Kooperationspartner des Clavius-Gymnasiums. Die Veranstaltung hat Tradition, dennoch gab es eine Premiere: Die Experten kamen erstmals aus dem Unternehmen in die Schule, und die Teilnehmerzahl wurde gegenüber den Schulungen der Jahre zuvor deutlich gesteigert.

In Gruppen- und Plenumsphasen, aufgelockert durch Spiele und Übungen, wurden Ideen ausgebrütet, Projektpläne entworfen und Arbeitsergebnisse präsentiert. So entstanden z.B. auch Konzepte für die Einrichtung eines Medienraums am CG und für die Durchführung eines Halbmarathons. Die Methoden sollen in der Projektphase der P-Seminare, die sich direkt an die Schulung anschließt, umgesetzt werden, sind aber auch im Studium, in der Ausbildung und im Beruf anzuwenden. Und wenn’s mit der Straßenbahn nicht klappt - dann wird eben eine andere Idee der Jugendlichen verwirklicht: eine U-Bahn für Bamberg ...

GS