CG-Adventskonzert 2017










Am Donnerstag, den 7. Dezember 2017 lud das Clavius-Gymnasium zum Adventskonzert in die obere Pfarre. OStD Funk begrüßte die Zuhörer in einem voll besetzten Gotteshaus. Fetzig und stimmungsvoll zugleich eröffnete die Big Band (Ltg. Veit Meier) mit „Alleluia! Laudamus Te! “ und „A song of Hope “ die besinnliche Stunde. In den atmosphärisch-klangvollen Stücken sowohl der Big Band, als auch des Orchesters (Ltg. Teresa Diller) wie „Coventry Carol“, „In the Bleak Midwinter“  und „All is calm“ kam auch das Schlagwerk reichlich zum Einsatz.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Sirpa Linsner trug „Stern über Bethlehem“, „Merry Christmas, Halleluja!“ und „We three kings“ vor. Mit „Ava, maris stella“ und „Benedicam Dominum“ von Giovanni Croce ließ die Männerschola auch ein Stück Alte Musik anklingen.

 Anschließend sang der Lehrerchor unter der Leitung von Teresa Diller zwei Traditionals, „The little Town of Bethlehem“ und „O little one sweet“. Nun schloss sich der erste von drei Textbeiträgen der Fachschaften evangelische und katholische Religion an, bevor das Brass-Ensemble (Ltg. Meier) mit hellen Klängen von der Orgelempore aus „Joy to the world“ von Händel verkündete.

Wunderbare weihnachtliche Glockenklänge entlockte das Schlagzeug-Ensemble (Konrad Czech, Bastian Czok, Tizian Friedmann, Lukas Folger, Ltg. Teresa Diller) dem Marimba- und Vibraphon sowie dem Glockenspiel mit „Carol of the Bells“.

Im gemeinsamen Lied „Macht hoch die Tür“, das von allen Ensembles und Chören gesungen und musiziert wurde, bat man auch den „Publikums-Chor“ mitzusingen.

Mit „You Are My God And King“, „Shepherd, Leave Thy Sheep“ und dem südafrikanischen „Singabahambayo“ setzte der Mittel- und Oberstufenchor (Ltg. Heiko Kröner) das Programm fort.

Nach „A Christmas Charol Fantasy“ der Big Band schlossen sich noch einmal alle Ensembles und Chöre zu dem gemeinsam vorgetragenen „Jerusalem“ von H. Parry zusammen, worauf der Schlussapplaus die vorweihnachtliche Stunde beendete.

Bei diesem Konzertabend spendeten die Besucher einen Betrag von 405,23 Euro. Diese Summe wird dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger" e.V. zugute kommen.

Heiko Kröner