Der erste Schritt: das Musterzimmer C103

Stahlgewordene Sicherheit
So soll es werden: planende Schulleitung
Künftiger Standard: Unterricht mit dem White-Board
Lüftungsanlage zweiter Teil: etwas "zierlicher"
Probesitzen: neue Farbe, noch altes Mobiliar
Mächtige Lüftungsanlage statt Klimaanlage
Neuer Putz und gerade Wände

Lange und intensiv wurde im Vorfeld über die Modernisierung und Erweiterung unserer Schule debattiert. Daher verzögerte sich der Beginn der Bauarbeiten bis zum Frühjahr 2013. Doch schon im Frühjahr 2012 wurden erste Anzeichen der Generalerneuerung sichtbar und hörbar:


Im Clavius-Schulhof begannen Arbeiter, die mittlerweile vorgeschriebenen zusätzlichen Fluchttreppen zu errichten.

 

Im Raum C103 waren die Handwerker ganz energisch am Werken. Das Zimmer mit seiner einstmals modernen und charakteristischen Medienkabine wurde völlig geräumt, denn es wurde zum Musterraum für alle neu zu gestaltenden Unterrichtsräume eingerichtet.

 

Eine neue Art der Beheizung wurde in die Wand verlegt und eine große Belüftungsanlage wurde installiert.

 

Mittlerweile wurden der Lüfter und die Rohre durch eine Trockenwand den Blicken entzogen.

 

Zum Thema "Muster" gehört auch, dass eines drei Fenster bereits nach aktuellem technischen Stand der Isolationstechnik umgebaut wurde.

 

Die neue Raumausstattung hat ebenfalls Einzug gehalten: Ein White-Board ist installiert (und damit auch die Sitzordnung im Unterschied zu früher umgekehrt) und auch eine Variante einer künftigen Farbgestaltung ist aufgebracht.

 

Ob es bei dem Grünton bleibt oder eine andere Farbgebung für eine lernfreundliche Stimmung sorgen wird, muss noch entschieden werden.