Grundwissen im Fach Latein (Jgst. 9)

1. Autoren

                             

 

C. Iulius Caesar 

 

 

 

Biographie, Wirken in der Provinz, Machtausbau, Konsulat, Charakter: Caesar (100 – 44 v. Chr.) erlangte 59 das Konsulat, eroberte von 58 – 51 Gallien und besiegte im anschließenden Bürgerkrieg seinen Rivalen Pompeius. Am 15. März 44 v. Chr. wurde er in einer Senatssitzung ermordet.

 

Cornelius Nepos

 

röm. Biograph im 1. Jh. v. Chr., z.B. Hannibal-Vita

 

Sueton

 

röm. Biograph (ca. 70 – 140 n. Chr.)

 

Einhard

 
 

fränk. Gelehrter im 8. Jh. n. Chr., schrieb eine Vita Caroli Magni (Leben u. Leistungen Kaiser Karls d. Großen)

 

Martial 

 

Dichter d. 1. Jh. n. Chr., verfasste Epigramme

 

Catull

 
 

Dichter im 1. Jh. v. Chr.; Neoteriker; verfasste Epigramme u. Liebesdichtung (Lesbia-Gedichte)

 

Ovid

 

Publius Ovidius Naso war ein Dicher der augusteischen Zeit; Verbannung nach Tomi am Schwarzen Meer; Ars amatoria

 

2. Literaturgattungen

                 

 

Biographie

 

Lebensbeschreibung

 

Commentarius 

 
 

Berichtform, in der Feldherrn Rechenschaft über ihre Tätigkeit gegenüber dem Senat ablegten; Bericht Caesar(De bello Gallico): scheinbare Objektivität

 

Epigramm 

 
 

urspr. kurze „Aufschriften“ auf Gräbern, Denkmälern, später für geistreiche Gedanken satirischen Inhalts verwendet, elegisches Distichon, Schlusspointe; Martial, Catull

 

Lehrgedicht 

 

Ovid: Ars amatoria

 

3. Kultur und Geschichte

    

  • Politik und Gesellschaft in Republik und Kaiserzeit
  • Machtausbau Caesars, Eroberungspolitik, Bürgerkrieg
  • Ursachen für den Untergang der römischen Republik
  • Römische Expansionspolitik
  • Die Bedeutung der Ausdehnung des Imperium Romanum für die Entwicklung des europäischen Kulturraumes
  • Das Verhältnis Roms zu den Provinzen, Römer als Kulturträger in den Provinzen

 

4. Metrik und Stil

    

  • Kenntnis und Beherrschung von Hexameter und Pentameter
  • Bedeutung der wichtigsten Stilfiguren
  • Einsatz von Erzähltechniken bei Caesar

 

5. Antike Kultur und ihr Fortleben: 

    

  • Kenntnis der Rezeption literarischer Werke und Stoffe
  • Bedeutung der Antike für Europa
  • Fortleben lateinischer Wörter in modernen Fremdsprachen

 

6. Kompetenzen

    

 

Sprachvertiefung

  • Technik des Wörterlernens und Wörterwiederholens, Erschließen unbekannter Wörter

Übersetzungsmethodik und Textarbeit:

  • Übersetzung lateinischer Originaltexte ins Deutsche
  • formale und inhaltliche Erschließung und gattungsspezifische Einordnung literarischer Texte 

Arbeitsmethodik:

  • Beherrschung verschiedener Verfahren der Informationsbeschaffung zu antiken Themen
  • sicherer Umgang mit Grammatik und Lexikon 
  • Techniken der Präsentation von Arbeitsergebnissen

 

 

Dieser Überblick dient nur als Orientierungshilfe für die Inhalte des Grundwissens. Die wichtigen Informationen zu den einzelnen Autoren, Literaturgattungen und zur Kultur/Geschichte findet ihr auf der Homepage des ISB unter folgendem Link:

 

www.isb.bayern.de 

 

→ Gymnasium → Fächer → Latein → Materialien → Grundkenntnisse Latein Jg. 5 mit 10