Die Partnerschaft geht weiter: Zwei Jahres nach dem ersten Besuch von Schülerinnen und Schülern und zwei Lehrern konnte zum Ende des Schuljahres an unserer Schule wieder eine Gruppe der Xianshan Highschool willkommen geheißen werden. Die 32 Schülerinnen und Schüler und ihre zwei Lehrer aus der ostchinesischen Stadt wurden nicht nur von Oberstudiendirektor Wolfgang Funk sondern auch Oberbürgermeister Andreas Starke in Bamberg begrüßt.

Auch wenn das ausgehende Schuljahr keinen vollständigen Unterrichtsbetrieb zuließ, konnten die Gäste doch einige Einblicke in unser Schulsystem mitnehmen. OStR Bachmann hatte wieder eine Einführung in die deutsche Geschichte und Kultur zusammengestellt. Das Schulfest bot natürlich gute Gelegenheiten sich gegenseitig kennen zu lernen. Unsere chinesischen Freunde trugen mit musikalischen Beiträgen auch zum Gelingen des Abends bei. Ganz eigene Erfahrungen mit dem deutschen Alltag konnten die chinesischen Freunde bei Stadtführungen, beim privaten Shopping zusammen mit ihren Bamberger Gastgebern und bei einem vergnüglichen Ausflug in die fränkische Schweiz nach Pottenstein sammeln. Eine Betriebsbesichtigung der Firma Oekametall rundete das offizielle Programm ab. Die nachdrücklichsten Eindrücke gewannen die Besucher natürlich bei ihren Gastfamilien, die am Wochenende Ausflüge im fränkischen Raum, aber auch bis in die Voralpen organisierten. Die Lehrkräfte aus Xianshan waren auf Einladung von OStD Funk Gäste am Weltkulturerbe-Ball, wurden von StRin Riess durch Nürnberg geleitet und von OStR Steidl auf eine „Unterfranken-Tour“ nach Ebrach, Würzburg und Prichensenstadt geführt. Den Abschluss des Aufenthaltes unserer Partner bildete ein gemeinsamer Abend auf einem Bamberger Keller. Anschließend machte sich die chinesische Gruppe auf, um noch Sehenswürdigkeiten am Rhein, in Holland und Frankreich zu besichtigen.