Wir sind Jugendjury!

Beim Eintritt in die Mediothek unserer Schule lassen sich unterschiedlichste Beobachtungen machen: Fleißige Schüler recherchieren für Referate und Facharbeiten, andere ziehen sich zum Lesen in Freistunden auf das rote Sofa zurück, lauschen Hörbüchern oder leihen sich einen Film aus. Manch einer kommt, um sich das neueste Spiel im Internet herunterzuladen, bevor ihn das wachsame Auge der Aufsicht an die Regeln mahnt. Daneben finden in der Mediothek Vorlesestunden statt, manchmal sogar Unterricht und auch thematische Buchausstellungen gehören zum Programm.

Ein herausragendes Aushängeschild der Leseförderung hat die Mediothek in diesem Schuljahr durch den cg-Leseclub erhalten. Die 15 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5-12, die sich einmal wöchentlich in der Mediothek treffen, um über aktuelle Bücher zu diskutieren und Leseempfehlungen zu geben, arbeiten seit der Gründung des Leseclubs vor drei Jahren eng mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur zusammen und haben schon mehrmals an Veranstaltungen auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt teilgenommen. Im März 2008 wurde der cg-Leseclub erstmals als Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2009/2010 berufen. Mittlerweile wurde das literarische Team für weitere Jahre in diesem exklusiven Jury-Kreis bestätigt!

Hierzu eine kurze Erklärung von der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur: „Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird als einziger Staatspreis für Literatur seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Eine Kritikerjury, bestehend aus neun erwachsenen Juroren vergibt den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch. Parallel dazu verleiht eine unabhängige Jugendjury den "Preis der Jugendjury". Sie besteht aus sechs über die Bundesrepublik verteilten Leseclubs.“

Die Arbeit eines Leseclubs besteht darin, möglichst viele Neuerscheinungen des Jahres zu sichten und aus den gelesenen Titeln eine Präferenzliste zu erstellen. Am Schluss muss jeder Jugendjury-Leseclub ein Buch für die Nominierungsliste vorschlagen und dieses auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. Die Preisverleihung, an der die Jugendjury ebenfalls mitwirkt, findet im Herbst in Frankfurt statt.

In der Praxis sieht dies so aus, dass neben den zahlreichen Gratulationen der Jugendbuchverlage seit Wochen große Buchpakete mit vielen Rezensionsexemplaren bei uns eintreffen, die eifrige Leser suchen und im cg-Leseclub auch immer finden. Bei der Reise durch die Bücherwelten begegnen wir neuen Freunden und bösen Unbekannten, wir erleben Komisches und Bewegendes, dringen ein in Alltagswelten oder in magische Sphären, lassen uns verzaubern und irritieren, weinen oder lachen, wir, die Leser!

Für diese großartige und verantwortungsvolle Aufgabe, an der Nominierung und der Preisvergabe für den Deutschen Jugendliteraturpreis mitzuwirken, wünsche ich allen Mitgliedern des cg-Leseclubs anhaltende Lesefreude, weiterhin Begeisterung für alles Gedruckte und engagiertes Durchhaltevermögen.