Kevin MacNeil

  • Geboren am 20.Juli 1972 auf der Isle of Lewis Schottland
  • Fing mit 20 an zu schreiben
  • Las in seiner Kindheit Sience-Fiction-Bücher
  • Publizierte mit 25 Jahren sein erstes Buch
  • Schreibt Romane, Gedichte, schreibt für Filme, Theater, Radio
  • Er ist Vegetarier (hat aber noch keinen Ziebeleskäs gegessen)
  • Bamberg ist für ihn ein großes Kunstwerk
  • Kann Gälisch, Englisch, Schwedisch, ein wenig Deutsch
  • War schon ein Jahr in Schweden
  • Schreiben ist eine harte Arbeit, aber sie macht ihm auch sehr viel Spaß
  • Er will den Menschen damit etwas vermitteln – er hat eine Botschaft
  • Deshalb findet er auch Dan Brown nur kommerziell – der habe keine Botschaft
  • Zieht sich nicht zurück -> treibt gerne Sport (macht jeden Tag im Hain eine Radtour)
  • Hatte wenig Zeit bevor er in Bamberg war, jetzt (dank des Stipendiums) kann er seiner Leidenschaft nachgehen
  • lebt gerne am Wasser (besonders am Meer)
  • Macht Musik (Indy – Pop – Rock)
  • Arbeitet als Songwriter mit einem Freund an seinem ersten Album
  • Mag Rauchbier (umso mehr umso besser wird es)
  • Ist Nichtraucher -> das viele Rauchen in öffentlichen Gebäuden stört ihn
  • Schreiben kann man teilweise lernen, aber man muss auch Talent dafür haben
  • Jeder hat etwas in sich was er sagen sollte, also eine Botschaft
  • Er wird immer schreiben, so lange er lebt
  • Bamberg inspiriert ihn sehr
  • Er wüsste gar nicht, was er sonst machen sollte außer schreiben
  • Ist ein Mensch, der für den Moment lebt
  • ist sehr Stolz Schotte zu sein -> KEIN Britte - „Schotten sind freundliche Alkis“

Herzlichen Dank, Kevin, es hat uns großen Spaß gemacht, mit dir zu reden!