Elke Zauner

Die Geschichte: Wir drei (Felix ,Uli & MC) besuchen die Elke im Künstlerhaus Villa Concordia. Dann führte sie uns zu ihrem Atelier. Dort zeigte sie uns ihre Bilder und wir redeten über ihre Arbeit.  Wir stellten dann folgende Fragen:

  • Wie heißen sie?: -Elke Zauner
  • Mit welcher Art von Kunst beschäftigen sie sich? –Malerei
  • Was hat sie veranlasst Künstlerin zu werden? –Interesse an der Kunst
  • Hatten sie Kunst Leistungskurs oder haben sie Kunst studiert?
  • -Ich hatte keinen Kunst Leistungskurs aber ich habe 6 Jahre studiert
  • Wie lassen sie sich inspirieren? –Ich beschäftige mich mit einem Thema, das mir gefällt, ich male gerne Tiere, aber zur Zeit mal ich auch so abstrakte Räume
  • Was verdienen sie so ca durchschnittlich? –Es ist verschieden, aber normaler weise brauche ich noch einen Nebenjob um über die Runden zu kommen
  • Haben sie schon mal unter Drogeneinfluss gekünstelt? –Wenn man unter Drogeneinfluss künstelt, sieht das Bild im nachhinein immer nicht so toll aus, wie man denkt
  • An welches Projekt denken sie am liebsten zurück? – Ich habe den Boden von einem Boot vergoldet.
  • Hören sie Musik beim Malen? – Ja, am liebsten Country Musik
  • Braucht man ein besonderes Talent zum Malen oder kann jeder Künstler werden? – Ein bisschen Talent braucht man schon, aber das meiste ist Übung.

Nach diesem Interview unterhielten wir uns noch ein bisschen über ihr Leben und ihre Kunst und haben erfahren, was für tolle Sachen sie macht. Sie hat schon ca 1000 Bilder gemalt, mehrere Ausstellungen gehalten und auch schon Montagen aus Bauschaum an Wände angebracht. Sie hat immer Lust zum Malen und hat deswegen wenig Zeit um andere Sachen zu machen. Sie steht zwischen 8 und 9 auf, geht frühstücken und dann bis abends in Atelier. Meistens muss sie danach noch an irgendwelchen Veranstaltungen teilnehmen. Anschließend gab sie uns noch ein signiertes Heft mit ihren Kunstwerken.

Bon Appetit!