Chemie

Was ist Chemie?

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, die sich mit Stoffen und Stoffumwandlungen beschäftigt. Stoffumwandlungen treten auf, wenn chemische Reaktionen erfolgen. Sie sind erkennbar als bleibende Änderung von Stoffeigenschaften.

Welche Ziele hat der Chemieunterricht?

Der Chemieunterricht am Gymnasium als allgemein bildender Schulform hat nicht primär die Aufgabe, Schüler auf eine weitere Ausbildung im Bereich der Chemie vorzubereiten, sondern eine breite Grundbildung zu vermitteln, die die Aufnahme eines Studiums oder einer Berufsausbildung mit erhöhtem kognitiven Anspruch ermöglicht. Aus diesem Grund kann es nicht Aufgabe des Chemieunterrichts sein, die Schüler möglichst viele chemische Details zu lehren, die bald wieder vergessen werden. Vielmehr müssen Denk- und Arbeitsweisen gefördert werden, die es den Schülern ermöglichen, mit wenigen, aber gründlich verankerten grundlegenden Kenntnissen und Fähigkeiten Aufgaben und Probleme zu bewältigen, die während der weiteren Ausbildung, im Beruf und auch im Alltagsleben auftreten.

Vermittlung von Konzepten

Kontinuum und Diskontinuum

Unterscheidung zwischen der Ebene der Phänomene = Stoffebene, Kontinuum und der Ebene der Modelle = Teilchenebene, Diskontinuum. Betonung der Atomtheorie als wichtigste wissenschaftliche Theorie.

Hervorhebung der Bedeutung des kausalen Denkens.

Energie und Materie

Verdeutlichung des Materie- und Energieumsatzes bei chemischen Reaktionen. Permanente Betrachtung energetischer Aspekte.

Zustand und Zustandsänderung

Unterscheidung zwischen Zustand (Zustandsgrößen) und Prozess (Prozessgrößen).

Vermittlung von wisenschaftlichen Methoden

Hypothetiko-Deduktivismus

Betonung der Hypothesenbildung und der Notwendigkeit der Falsifizierbarkeit einer Hypothese. Ablehnung einer absoluten Wahrheit. Abgrenzung von Para- und Pseudowissenschaften.

Methodischer Reduktionismus

Vermittlung der Einsicht, dass wir Systeme zur Untersuchung in ihre Einzelteile zerlegen müssen. Schulung der Fähigkeit aus den Eigenschaften der Einzelelemente (emergente Eigenschaften) Aussagen zu treffen über das Gesamtsystem.

Das Experiment

Einübung der experimentellen Arbeitsweise als Möglichkeit zur Falsifizierung bzw. Stützung von Hypothesen. Vermittlung von Routine und Sicherheit im praktischen Arbeiten. Nutzung der motivierenden Wirkung von Experimenten.

Sprache im Chemieunterricht

Einfordern einer klaren Ausdrucksweise in der Muttersprache und der Beherrschung der wissenschaftlichen Fachsprache, in der Chemie besonders der Formelschreibweise und der Reaktionsgleichungen.

Bedeutung der Chemie für den Alltag des Schülers, für die Wissenschaft und die Wirtschaft

Verdeutlichung der Notwendigkeit chemischer Grundkenntnisse für das Allgemeinwissen und des Stellenwerts der chemischen Industrie als Wirtschaftszweig. Heranführen begabter Schüler an naturwissenschaftlich-technische Ausbildungsgänge.