Biddenham am CG

 

Gut gelaunt und mit viel Gesang traf die diesjährige Gruppe von Austauschschülern der Bedforder Biddenham Upper School mit ihren Betreuern Caroline Piotrowski, Christoph Goetze und zwei Praktikantinnen am 1.7.2016 in Bamberg ein. Nach der Begrüßung durch die Organisatorin des Austausches am CG, OStRin Evi Reichl, übernahmen die Bamberger Gastfamilien ihre englischen Schützlinge.

Man fand schnell Kontakt zueinander und am Wochenende organisierten die Gasteltern Ausflüge ins Schwimmbad, in den Erlebnispark Geiselwind oder spielten mit den Gästen Paintball. Die Betreuer wurden von OStRin Karneth, StD Spörlein und StD Kohring auf einen Ausflug zur Landesgartenschau nach Bayreuth mitgenommen, der leider etwas unter dem regnerischen Wetter litt.

Am Montag wurden die englischen Gäste im Rathaus vom 2. Bürgermeister offiziell im Namen der Stadt begrüßt. Danach führte Eddy Fleischmann in bewährt kenntnisreicher Manier durch die Stadt.

Am Dienstag wurden unsere Gäste von OStD Funk in der Aula offiziell begrüßt und erhielten als Gastgeschenk CG-Sweatshirts, über die sie sich erkennbar freuten.

Am Mittwoch fuhr die ganze Gruppe unter Leitung von OStRin Karneth zum Klettern nach Pottenstein. Im dortigen Klettergarten wurde mit viel Begeisterung das Anseilen und Klettern geübt.

Auf dem Rückweg hatte der Landrat zu einem Empfang und Essen auf der Giechburg eingeladen, womit dieser schöne Ausflug würdig beendet wurde.

Donnerstag Vormittag wurde von den Schülern noch einmal zu einer Einkaufstour genutzt und am Abend trafen sich Gäste, Gasteltern und die Betreuer vom CG auf dem Wilde Rose Keller zu einem gemeinsamen Abschiedsessen, zu dem die Gasteltern ein reichhaltiges Buffet beigesteuert hatten.

Am Freitag, den 8.7.2016, wartete der Bus am Markusplatz bereits schon wieder, um unsere Gäste nach Nürnberg zum Flugzeug zu bringen. Die Zeit war wieder viel zu schnell vergangen und alle verabschiedeten sich mit Wehmut und dem Versprechen, in Kontakt zu bleiben.

Dank der großartigen Organisation von OStRin Reichl war dies wieder ein rundum gelungener Austausch, der bei allen Beteiligten bereits die Vorfreude auf das nächste Mal schürte.